Akademie » News

AKTUELL

27.04.2014, 17:00 Uhr

Natalia Sikharulidze    Klavier   

 

Eintritt: Frei, Spenden erbeten
04.05.2014, 18:00 Uhr

NDR-Solisten und Freunden auf Instrumenten des anwesigen Geigenbauers Jean-Luc Domenichini

Eintritt: €10,- / Studenten frei
07.05.2014, 20:00 Uhr

Quasar-Quartett mit u.a. David Dieterle, Viola
Einführungen zu den Werken: Jürgen Köchel

Eintritt: €10,-/ ermäßigt €6,-
18.05.2014, 20:00 Uhr

Alexei Lubimov Klavier

Eintritt: € 18 / ermäßigt € 12
19.05.2014, 19:00 Uhr

Guntars Freibergs    Marimba, Percussion
begleitet von Projektchor Klangwelt unter Leitung von Gints Racenis

Eintritt: Frei, Spenden erbeten

News

Gemeinsames Studentenkonzert


 

Die Studenten der Alfred Schnittke Akademie präsentieren in einem vorweihnachtlichen Gemeinschaftskonzert die Früchte ihrer Arbeit der letzten Monate.

Es singen Theresa Schram, Alina Leonova, Yulia Averina, Anna Vischnevska, Alina Semenova und Sergey Protassov.

Begleitet werden die Sänger und Sängerinnen durch Camilla Davletova am Flügel.

 

Programm: 

Maria Puare (1863-1933) Ya jehala domoi (Ich fuhr nach Hause)Theresa Schram

Boris Borisow (1873–1939) Zvezdy na nebe (Sterne am Himmel), Sergey Protassov 

Gioacchino Rossini (1792-1868) Arie der Ceneretola Non piu mesta aus der Oper „La Ceneretola“, Alina Leonova 

Sergei Rachmaninow (1873-1943) Zdes’ horoscho (Hier ist es schön), Yulia Averina

Georgi Swiridow (1915-1998) Ottschaliwshaia Rus (Die abfahrende Rus), Alina Semenova  

Franz Schubert (1797-1828) Kennst du das Land wo die Zitronen blühen?, Theresa Schram 

Christoph Willibald Gluck (1714-1787) Arie O del mio dolce ardor aus der Oper „Paride ed Elena“, Anna Vischnevska   

Robert Schumann (1810-1856) Erstes Grün, Sergey Protassov

Johannes Brahms (1833-1897) Liebestreu, Anna Vischnevska

Georgi Swiridow (1915-1998) Sosedka (Die Nachbarin), Alina Semenova

Franz Schubert. Nur wer die Sehnsucht kennt, Theresa Schram

Antonio Caldara (1671-1736) Come raggio di sol, Anna Vischnevska

Vincenzo Bellini (1801-1835) Recitativ und Arie der Giulietta: Eccomi... Oh, quante volte aus der Oper „I Capuleti e I Mon tecchi", Yulia Averina

Russisches Volkslied, bearbeitet von  Razluka (Der Abschied), Alina Semenova

Franz Schubert. Heiß mich nicht reden, Theresa Schram

Giuseppe Verdi (1813-1891) Arie der Eboli O don Fatale aus der Oper „Don Carlos“, Alina Leonova

Johann Strauss (1825-1899) Frühlingsstimmen Walzer, Yulia Averina

Johann Strauss. Couplets von Orlofsky aus der Operette „Die Fledermaus“, Alina Leonova 

 

Seien Sie gespannt auf ein abwechslungsreiches Konzert!  

 

11.12.2012, 20:00
Eintritt: frei!
Veranstaltungsort: Max Brauer Allee 24, 22765 Hamburg


facebook vkontakte myspace StudiVZ linkedin twitter